Einen Schädlingsbefall präventiv verhindern

Kammerjäger Köln

Als Schädlingsbekämpfer sind wir vor allem dann im Einsatz, wenn es bereits zu einem Schädlingsbefall gekommen ist. In solch einer Situation müssen wir uns um die Beseitigung des Befalls kümmern, damit unsere Kunden schon bald keinen Ärger mehr mit dem Befall haben. Gerade bei Gewerbekunden sind wir aber auch immer wieder zur Prävention im Einsatz. In Privathaushalten macht das in der Regel aber keinen Sinn, wenn es in der Vergangenheit noch nie zu einem Schädlingsbefall gekommen ist. Trotzdem gibt es natürlich einige Möglichkeiten, wie Sie Ihren Privathaushalt vor einem Schädlingsbefall schützen können. Unsere Tipps sorgen zwar nicht für einen 100-prozentigen Schutz. Doch sie sind dazu geeignet, sehr viele Schädlingsbefälle zu verhindern, wenn man sie wirklich konsequent umsetzt.

Schädlinge in der Küche verhindern

Es gibt sehr viele verschiedene Möglichkeiten, wie Schädlinge in die Küche eingeschleppt werden können. Das lässt sich nicht unbedingt vermeiden, allerdings kann man zumindest dafür sorgen, dass sie sich in der Küche nicht weiter vermehren. Offene Lebensmittel oder offene Abfall (insbesondere Biomüll) kann dafür sorgen, dass Schädlinge angelockt werden und sich bereits vorhandene Schädlinge vermehren. Im Sinne der Schädlingsprävention sollte man also darauf achten, dass man keine Lebensmittel offen herumstehen lässt. Wenn man Lebensmittel in den angebrochenen Packungen lässt, dann gilt es darauf zu achten, dass diese fest verschlossen sind. Biomüll sollte ebenfalls in einem fest verschlossenen Behälter sein oder regelmäßig herausgebracht werden. Eine weitere Vorgehensweise ist die konsequente Beseitigung von Schädlingen. Falls Sie einzelne Schädlinge in der Küche bemerken, dann sollten Sie sich auf jeden Fall darauf achten, dass Sie diese direkt entfernen. Und wenn öfter mal einzelne Schädlinge auftauchen, dann sollten Sie sich auf die Suche nach dem jeweiligen Rückzugsort begeben. Möglicherweise hat sich bereits ein Befall gebildet, der bisher weitestgehend unentdeckt geblieben ist. Wenn Sie beispielsweise Ärger mit Fliegen haben, dann kann unsere Informationsseite zum Thema Fliegen eine gute Anlaufstelle sein.

Schädlinge aus den Kellerräumen heraushalten

Gerade in den Kellerräumen kann es sehr häufig zu einem Schädlingsbefall kommen. Wenn die entsprechenden Räumlichkeiten nur selten von Menschen aufgesucht werden, dann fühlen sich Schädlinge wie Mäuse dort sehr wohl.
Diese werden zwar gelegentlich aufgeschreckt, wenn Menschen in die Nähe kommen. Doch das passiert in vielen Kellern nur sehr selten. Aus diesem Grund kann sich ein Mäuse- oder Rattenbefall oft über Wochen oder sogar Monate hinweg ausbreiten. Und bis man einen ausgeprägten Befall beseitigt hat, kann wirklich einige Zeit vergehen. Aus diesem Grund sollten Sie darauf achten, dass die Räumlichkeiten so unattraktiv wie möglich für Schädlinge sind. Dazu gehört vor allem, dass man jegliche Nahrungsquellen heraushält. In vielen Wohnblocks werden die Abfälle bis zur Abholung im Keller oder zumindest in der Nähe des Hauses gelagert. Das kann dann sehr schnell dazu führen, dass Schädlinge diese Nahrungsquelle für sich entdecken und sich in der Nähe des Hauses oder sogar im Haus niederlasse. Damit das nicht passiert, gilt es die Abfälle so zu lagern. dass sie für Schädlinge unerreichbar sind. Das mag zwar mit ein wenig Aufwand verbunden sein. Doch im Vergleich zur Beseitigung von Schädlingsbefällen ist der Aufwand überschaubar.

Open chat
Powered by
Datenschutz
Wir, LL Haus & Gebäudetechnik UG (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, LL Haus & Gebäudetechnik UG (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.