Unsere Kammerjäger im Einsatz gegen Marder

Selbstverständlich sind unsere Kammerjäger auch gegen Marder für Sie im Einsatz. Häufig richten sich Marder auf dem Dachboden oder in der Garage ein. Keller werden von ihnen nicht als Wohnort ausgewählt, da sie lieber ein wenig höher wohnen. Ein großes Problem ist, dass sie sich schnell mit dem von ihnen gewählten Zuhause verbunden fühlen. Sobald sie einmal einen Platz gewählt haben, lassen sie sich nur noch schwer vertreiben. Das macht sie so unangenehm. Zwar sind sie keine große Gefahr für Menschen, trotzdem können sie die Nerven ihrer selbst ausgewählten Mitbewohner enorm strapazieren.

Kammerjäger Marder

Sind Marder gefährlich?

Marder sind nicht gefährlich. Sie gehen nicht auf Menschen los und wahren gerne Abstand. Allerdings können Marder finanzielle Schäden anrichten. Besonders häufig kommt es zu Marderschäden an Autos. Hier beißen sie Kabel durch oder beschädigen Schläuche. Je nach Biss kann das schnell einige hundert oder sogar tausend Euro kosten. Mit einer Teilkaskoversicherung bekommen die Geschädigten die Kosten glücklicherweise erstattet. Trotzdem ist es enorm nervig, wegen solch eines Schadens auf das eigene Auto verzichten zu müssen.

Im Haus können die Marder ebenfalls enorme Schäden anrichten. Häufig beschädigen sie die Verkleidung des Hauses oder beschädigen die Wände.

Wie kann man Marder erkennen?

Außerdem sind sie relativ laut und viele Opfer von Mardern berichten immer wieder von einem lauten Poltern auf ihrem Dachboden. Außerdem können die Hinterlassenschaften von Mardern relativ stark riechen. Das ist dann ein weiterer Hinweis darauf, dass es einen Marder im Haus oder in der Garage gibt.

Schädlingsbekämpfung Marder

Unsere Kammerjäger im Einsatz gegen Marder

Wir sind gerne Ihr Kammerjäger, wenn es um einen Einsatz gegen Marder geht. Marder stehen unter Naturschutz unter dürfen deshalb nicht getötet werden. Das ist aber auch gar nicht notwendig. Denn es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, um einen Marder wieder zu vertreiben. Das wird in der Fachsprache auch als Vergrämen bezeichnet. Die genauen Maßnahmen hängen natürlich ein wenig davon ab, ob sich der Marder im Haus oder nur in einem Nebengebäude aufhält. Wir können Ihnen aber versichern, dass wir bisher noch mit jedem Marder fertig geworden sind und unsere Kunden endlich wieder ihre wohlverdiente Nachtruhe genießen können. Zwar kann es in Einzelfällen ein wenig anspruchsvoller werden, den Marder zu vertreiben. Aber genau deshalb sind unsere Kammerjäger im Umgang mit Mardern besonders geschult. Falls Sie den Verdacht haben, dass sich ein Marder in Ihrem Haus oder auf Ihrem Grundstück aufhält, rufen Sie uns doch gleich an. Gerne vereinbaren wir einen kurzfristigen Termin mit Ihnen und sorgen dafür, dass das Problem bald verschwunden ist.