So gehen Sie mit Bettwanzen um

Bettwanzenbekämpfung Köln

Bettwanzen gehören zu den Schädlingen, die uns bei unserer Arbeit immer wieder begegnen. Das liegt vor allem daran, dass sich Bettwanzen kaum ohne professionelle Unterstützung beseitigen lassen. In der Regel benötigen Sie einen kompetenten Kammerjäger, der sich um die Bekämpfung der Bettwanzen kümmert. Denn nur so können Sie sicherstellen, dass der Befall der Bettwanzen auch wirklich langfristig verschwindet. Bei einer unsachgemäßen Beseitigung des Bettwanzenbefalls wird es schon bald wieder ein Problem mit Bettwanzen geben. Das liegt vor allem daran, dass Bettwanzen Eier legen. Aus diesen Eiern kann dann relativ schnell ein neuer Befall entstehen. Ein guter Kammerjäger kennt natürlich die typischen Verstecke der Bettwanzen und weiß, wie sich auch die Eier der Tiefe beseitigen lassen. Doch wie genau sollte man eigentlich vorgehen, wenn es einmal einen Befall durch Bettwanzen gibt? In diesem Beitrag möchten wir es Ihnen zeigen.

Die ersten Schritte bei einem Bettwanzenbefall

Wenn Sie einen Bettwanzenbefall in Ihrem Zuhause bemerken, dann sollten Sie sich erst einmal ein genaues Bild vom Ausmaß des Befalls machen. Schauen Sie dafür nicht nur im Bett nach den kleinen Schädlingen, sondern auch an anderen Stellen des Zimmers. Und auch in den anderen Räumen der Wohnung kann es durchaus noch Teile des Befalls geben. Aus diesem Grund ist es wichtig, besonnen zu reagieren und genau zu schauen. Sie sollten die Bettwäsche und alle Klamotten auf mindestens 60 Grad waschen. Zwar gibt es auch die Möglichkeit, die jeweiligen Textilien einzufrieren, denn dadurch lassen sich ebenfalls die Eier abtöten. Allerdings ist das meist nicht praktikabel, da es gar nicht so viel Platz im Tiefkühler gibt. Allerdings ist das ein gangbarer Weg für das geliebte Kuscheltier des Kindes oder andere Dinge, die einfach nicht in der Waschmaschine gewaschen werden können. Damit der Befall nicht noch einmal auftreten kann, sollten Sie erst einmal die gesamte Bettwäsche und alle befallenen Textilien in Plastikbeutel stecken und diese in der Badewanne oder in der Dusche verstauen. So können Sie effektiv vermeiden, dass die Bettwanzen sich während der Bekämpfung noch weiter in der Wohnung verteilen. Die weiteren Schritte sollten dann idealerweise in Abstimmung mit einem Kammerjäger erfolgen. Denn so kann sichergestellt werden, dass die von Ihnen ergriffenen Maßnahmen optimal mit den professionellen Maßnahmen des beauftragten Kammerjägers harmonieren.

So geht ein Kammerjäger gegen Bettwanzen vor

Vermutlich werden Sie sich nun auch dafür interessieren, wie eigentlich ein Kammerjäger gegen Bettwanzen vorgeht. Es gibt zwei Bekämpfungsmöglichkeiten, die in der Regel im Umgang mit Bettwanzen genutzt werden. Eine Möglichkeit ist die Erhitzung des gesamten befallenen Bereichs. Wenn sich der Befall also auf das Schlafzimmer beschränkt, dann kann das Schlafzimmer mit einer mobilen Heizung auf Temperaturen von mehr als 60 Grad erhöht werden. Das sorgt dann nicht nur dafür, dass die Bettwanzen selbst abgetötet werden. Auch die Eier der Bettwanzen werden durch die hohen Temperaturen zerstört. So kann man mit der Hitzebehandlung nicht nur den bestehenden Befall beseitigen, sondern auch das Risiko eines zukünftigen Befalls minimieren.
Allerdings ist es nicht bei jedem Befall sinnvoll oder praktikabel, solch eine Schädlingsbekämpfung durchzuführen. Aus diesem Grund hat sich die Behandlung mit Gift durchgesetzt. Hierbei wird aber nur der lebende Befall getötet, weshalb oft noch eine zweite und dritte Behandlung erforderlich ist.

Open chat
Powered by
Datenschutz
Wir, LL Haus & Gebäudetechnik UG (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, LL Haus & Gebäudetechnik UG (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.